Firmen Chronik

Unser kleines Familienunternehmen wurde 1954 von Norbert Lerchen in Hillscheid, in der Ortsmitte gegründet.

Am Anfang hatte er einen Brennholzhandel und betrieb den Abbau von Bimsfeldern. Damals bestand der Fuhrpark aus einem Allgeier Traktor und einem Lkw, Opel Blitz mit Handkipper.

Im Jahr 1959 wurde dann in einen Fuchs-Seilbagger investiert um die beschwehrliche Arbeit zu erleichtern. Zug um Zug wurde der Maschinenpark durch Planier- und Laderaupen erweitert. 1969 hat unser Vater eine Halle im

jetzigen Industriegebiet in Hillscheid gebaut um einen Vernünftigen Unterstand für seine Fahrzeuge zu haben.

Ca.1970 wurde in den erste Hydraulikbagger Investiert. Bis 1982 bestand der Fuhrpark aus 1 Kettenbagger, 1 Radbagger, 1 Laderaupe, 1 Planierraupe, 1 Radlader sowie 2 Lkw mit 1nem Tieflader und 1 festangestelltem

Maschinenführer und einem Lkwfahrer. 1982 wurde Peter Lerchen im Unternehmen als Lkwfahrer mit eigenen 2-Achs-Lkw mit Kran eingestellt. Irmgard Lerchen übernahm die Koordination im Büro und den Telefondienst. 1985

wurde dann eine GmbH gegründet mit Norbert, Irmgard und Peter Lerchen als Gesellschafter- Geschäftsführer.

Im September 1985 verstarb dann nach schwerer Krankheit der Firmengründer Norbert Lerchen.

Peter Lerchen übernahm die Geschäftsführung mit seiner Mutter zusammen. Der Fuhrpark wurde nach und nach auf den neuesten Stand gebracht. 1993 ging Irmgard Lerchen in ihren wohlverdienten Ruhestand und zog sich

aus der Geschäftsführung zurück. Angelika Lerchen übernahm ab diesem Tag die Tätigkeiten im Büro. Leider ist unsere Gesellschafterin am 29. März 2011 verstorben.